Themen & Aktuelles Nachhaltigkeit

Mit gutem Gewissen

Mit gutem Gewissen

Nachhaltigkeit bedeutet für uns einen aufmerksamen Umgang mit den Bedürfnissen der Märkte und unserer Kunden. Daher spielen neben der Ökologie für uns auch ökonomische Aspekte eine zentrale Rolle. Mit unseren Grundsätzen zum Thema Nachhaltigkeit schaffen wir neue Chancen für unsere Kunden. Denn alle KÖMMERLING-Platten zeichnen sich durch eine effektive CO2-Bilanz aus. Unser Ziel ist es, unseren Kunden ökologisch und ökonomisch durchdachte Lösungen an die Hand zu geben, die vernünftig und verantwortungsbewusst Vertrauen schaffen – mit gutem Gewissen.

Seit 2004 verzichten wir vollständig auf das Schwermetall Blei im Frischmaterial aller unserer Plattenprodukte und verwenden Stabilisatoren auf umweltschonender Calcium-Zink-Basis. So machen wir den Abbau und den Einsatz von jährlich 6.500 Tonnen Blei überflüssig – das sind über 160 LKW-Ladungen. Selbstverständlich besitzen bleifrei produzierte PVC-Platten alle klassischen und wirtschaftlichen Vorteile des Materials Kunststoff, wie zum Beispiel lange Haltbarkeit, niedriger Instandhaltungsaufwand und hohe Wirtschaftlichkeit.

KömaCel, KömaTex, KömaPrint und KömaDur enthalten keine giftigen oder mindergiftigen Gefahrstoffe, die langfristig ausdünsten können. KömaCel, KömaTex, KömaPrint und KömaDur sind frei von Formaldehyd, Asbest, Lindan, PCB, PCP und FCKW. Außerdem sind sie cadmium- und bleifrei und enthalten keine Monomere, keine Biozide und keine Weichmacher.

KömaCel, KömaTex, KömaPrint und KömaDur sind daher weder bei der Herstellung noch während des Gebrauchs oder bei der Entsorgung problematisch für Mensch oder Umwelt. Ausgediente Platten oder Plattenreste können problemlos dem Recycling zugeführt werden: In Zerkleinerungsanlagen (Schredder) und Schneidmahlanlagen werden sie kleingemahlen und danach wieder dem Herstellungsprozess neuer Platten zugeführt. Dieser geschlossene Materialkreis ist nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch sinnvoll.